Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite
  • Aktuelles
  • 2019-01-01 Mitgliederzuwächse bei den Pferdesportverbänden

Suchfunktion

08.01.2019

Pferdesport

Acht Pferdesportverbände verzeichnen Mitgliederzuwächse


Baden-Württemberg: Es geht wieder aufwärts

Kornwestheim/Warendorf. Es geht wieder aufwärts mit den Mitgliederzahlen im baden-württem-bergischen Pferdesport! Nach Jahren des jeweils “kleinen“ aber stetigen Rückgangs kann der Pferdesportverband Baden-Württemberg wieder einen Zuwachs seiner Mitglieder um 0,56 Prozent verzeichnen. Hinter dieser vermeintlich niedrigen Prozentzahl stehen immerhin 549 neue Mitglieder. Mit seinen nun 98.534 Mitgliedern ist Baden-Württemberg der größte Landesverband unter dem Dach der FN. Letztmals hatte das Land vor zehn Jahren einen Zuwachs zu verzeichnen.

Pferdesport ist weiblich - auch in Baden-Württemberg

Betrachtet man die Statistik genauer, so stellt man fest, dass in Baden-Württemberg 24.409 Männer und 74.125 Frauen (jeweils Jugendliche und Kinder einbezogen) in Pferdesportvereinen gemeldet sind. Nach Altersgruppen gegliedert zeigt sich folgendes Bild:

Altersgruppe bis 14 Jahre: (Zahlen aus 2017)

1.970 m (2.084)                17.530 w (17.271)

Altersgruppe 15-18 Jahre:

915 m (1.001)                    8.498 w (8.549)

Altersgruppe 19-26 Jahre:

1.36 m (1.684)                   12.525 w (12.587)

Altersgruppe über 26 Jahre:

19.888 m (20.138)            35.572 w (34.671)

Gesamtzahl:

24.409 m (24.907)            74.125 w (73.078)

Bundesweit kaum Veränderung

Schaut man auf die Zahl der Mitglieder in den deutschen Reit- und Fahrvereinen der FN insgesamt, so hat sie sich im Jahr 2018 kaum verändert. Im Vergleich zum Vorjahr haben die 17 Landesverbände der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) insgesamt ein geringfügiges Minus von 0,04 Prozent (-289 Personen) an den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gemeldet. Die größten Zuwächse gab es erneut in den ostdeutschen Landesverbänden, während die kleinsten und die westdeutschen Verbände Mitglieder verloren haben.

686.747 Mitglieder in 7.500 Vereinen: FN an achter Stelle

Insgesamt sind derzeit 686.747 Mitglieder (Vorjahr 687.036) in den rund 7.500 deutschen Reit- und Fahrvereinen organisiert. Damit gehört die FN weiterhin zu den acht größten Sportverbänden unter dem Dach des DOSB. Den größten Landesverband im Pferdesport bildet nun mit insgesamt 98.534 Mitgliedern das Bundesland Baden-Württemberg. Das ist ein Plus von 0,56 Prozent (+594 Personen). Auch Bayern kann sich über 463 neue Mitglieder freuen (+0,5%). Zuletzt hatten die beiden großen südlichen Verbände vor gut zehn Jahren Zuwächse registriert. Erstmals seit 2009 verzeichneten auch die Vereine in Hessen wieder mehr Mitglieder (+448/+0,65).

Mitgliederentwicklung in den ost- und nordostdeutschen Landesverbänden positiv

„Ein gutes Zeichen ist auch, dass sich die positive Mitgliederentwicklung in den ost- und nordost-deutschen Landesverbänden weiter fortsetzt“, sagte FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach. Berlin-Brandenburg registrierte ein sattes Plus von zwei Prozent (+335). Auch Sachsen (+1,89%/+226), Sachsen-Anhalt (+1,84%/+211) und Mecklenburg-Vorpommern (+0,78%/+72) freuen sich über neue Mitglieder.

Bremen, Hamburg und das Saarland verlieren weiterhin Mitglieder

Schwer haben es dagegen weiterhin die kleinsten Landesverbände, darunter Bremen (3,89%/-115), Hamburg (-3,12%/-169) und das Saarland (-2,64%/-282). Ähnlich sieht es vom Norden bis zum Südwesten der Bundesrepublik aus: In Schleswig-Holstein (-0.72%/-272), Weser-Ems (-0,52/-241), Westfalen (-0,44%/-433), Rheinland (-1,02%/-609) und Rheinland-Pfalz (-1,59%/-459) sinkt die Zahl der Vereinsmitglieder. Relativ konstant bleiben die Zahlen in Thüringen (-0,36%/-23) und Hannover (+0,01/+10).

Pferdesport ist weiblich: 6.072 Zugänge bei den Frauen, 2.688 Männer traten aus

Insgesamt betrachtet unterschrieben in diesem Jahr deutschlandweit 6.072 Frauen der Altergruppe über 26 Jahren den Antrag auf Mitgliedschaft in einem Reit- und/oder Fahrverein. Diesem Plus stehen die Austritte von 2.688 Männern dieser Altersstufe gegenüber. Rechnet man alle Zu- und Abgänge in den verschiedenen Altersstufen zusammen, steht unter dem Strich ein Zuwachs von 3.533 weiblichen sowie ein Minus von 3.833 männlichen Pferdesportlern.                                       

Jbc/stb

 

Fußleiste